Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Nützliche Adressen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

senko
20.09.2019 13:15:32 senko hat ein Thema kommentiert Welcher Sport ist gut für einen straffen Bauch?: Na dann hoffe ich mal das du es geschafft hasst und dein Bauch nun straff ist!? Dass es nicht so einfach ist, weiß ich selbst... Ich habe schon paar mal versucht, den Bauch wegzubekommen aber ohne Erfolg, leider ;( Der Bauch ist immer noch da... Tja, das einzige was hilft, ist anscheinend eine Fettabsaugung bzw. ein CoolSculpting! Wer nicht weiß um was genau es hier geht, hier www.dr-med-gabriele-pohl.de/coolsculpting dann mehr dazu ... Na ja, ich denke, das würde mir dann auf jeden Fall weiterhelfen!   Ich mein' versuchen kann man es ja, spricht nichts dagegen und wenn es zu einer tollen Figur verhilft umso besser! Also, was den Sport angeht, den hab' ich ganz sein lassen...  
tuschtusch
18.09.2019 11:38:41 tuschtusch hat ein Thema kommentiert Welche Nährstoffe braucht der Körper? Erfahrungen?: Ja eben. Einfach so mal Fleisch weglassen und sonst alles beim Alten lassen, wird auf lange Sicht nicht wirklich gehen. Deshalb will ich mich da ja vorab informieren auf was man da achten muss und was man machen sollte in dem Fall. Bei mir im Freundeskreis gibt es schon einige Vegetarier und auch ein paar Veganer, deshalb möchte ich zumindest mal ausprobieren wie das so ist. Will aber gleichzeitig nicht meine Gesundheit irgendwie gefährden. Also ich bekomme da schon mit wenn Freunde davon reden was bei ihnen so abgeht und welche Beschwerden da einige mit der zeit bekommen haben. Und da würde ich jetzt nicht mal sagen, dass sie sich nicht informiert hätten bzw. nicht auskennen. Scheint wohl doch bei einigen Sachen sehr schwer zu sein sich da ausreichend einzudecken mit einigen Stoffen. Und hast du das schon immer genommen oder eben erst wegen der Medikamente? Hattest du trotz der normalen Ernährung mit Mangelerscheinungen zu kämpfen? Wie wird das auf dich abgestimmt? Also solche Kombipräparate kenne ich, aber das ist dann nochmal eine andere Sache oder?
sigruns
17.09.2019 15:38:54 sigruns hat ein Thema kommentiert Natürliches Lustmittel für die Frau: Ein reines natürliches Lustmittel für Frauen haben ich noch nie gefunden, wenn man mal von Brad Pitt absieht. Bei den künstlichen sieht es anders aus. Da gibt es bei sedusia.ch ne grosse Auswahl von Plugs bis hin zu Vibratoren. Und natürlich Kondomen. Mann muss ja vorbereitet sein, wenn auf einmal doch ein natürliches Lustmittel vor mir stehen sollte
zimterella
17.09.2019 13:37:48 zimterella hat ein Thema kommentiert "Ohne Schminke gefällst du mir besser":  Mit Zink machen viele gute Erfahrungen, was das Hautbild angeht. Gute Tipps, die ich auch noch bekommen habe, sind das wirklich sehr häufige Wechseln von Handtüchern und Kopfkissenbezügen, wenn man zu unreiner Haut neigt. Auch unterstützende Gesichtsmasken können was bringen. Ich neige zum Glück seit der Pubertät nicht mehr wirklich zu unreiner Haut, phasenweise sprießen aber doch ein paar Pickel. Bei mir liegt das meist an zu viel Zucker in der Ernährung. Wenn ich sichtbare Unreinheiten habe, greife ich meistens doch zu Abdeckstift, auch wenn ich mich sonst nur sehr selten schminke. 
 
malou
26.02.2015 17:17:09 malou hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: tut mir leid :/ such im internet nach einer selbsthilfegruppe vielleicht gibt es eine in deiner nähe oder ein internetforum. ansonsten kannst du deinen arzt danach fragen vielleicht hat er eine lösung für dich.
malou
26.02.2015 17:12:26 malou hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: nicht jeder bekommt sie oder alle 4... ich hatte drei wurden jedoch alle entfernt. du kannst deinen zahnarzt oder kieferorthopäden fragen und ggf eine zweitmeinung einholen. wenn sie weh tun würde ich sie schon entfernen lassen viel glück
11.08.2014 22:39:51 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
11.08.2014 22:38:53 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lese dazu am besten den ausführlichen Artikel
 
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
Ich möchte alles erleben
Für alle, denen das nicht reicht, was sie bereits kennen und wissen. Für die, die gerne ausgefallene Sportarten machen oder sich gerne in verschiedene Richtungen weiterbilden wollen. Und natürlich auch für die, die sich hier ein paar dementsprechende Ideen einholen oder Erfahrungen austauschen möch
Serienjunkies
Für Leute die süchtig nach Fernsehserien sind
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
 
 
20.10.2018  |  Kommentare: 0

PR/Pressemitteilung: RumChata ... und die Welt ist Vanille

PR/Pressemitteilung: RumChata ... und die Welt ist Vanille
Ob auf Eis, geru¨hrt, geschu¨ttelt oder gebacken...

„Deinen ersten  RumChata vergisst du nicht“, sagt Andreas Daumüller, Markenverantwortlicher bei Mack Spirits, der schon nach dem ersten Schluck beim ersten Tasting wusste, dass er mit dem Cremelikör in der weiß- goldenen Flasche etwas ganz Besonderes in Händen hält. „Es ist immer wieder toll zu sehen, wie die Leute reagieren, wenn sie  RumChata probieren. Und zwar völlig gleich, ob Frauen oder Männer. Da sehen wir dann, wie sich ganz schnell ein u¨berraschter Ausdruck in den Gesichtern breitmacht, eine Art Genuss-Gesicht. Wir nennen es inzwischen einfach das „ Rum(Mhmm)Chata-Gesicht“. Man sieht den Leuten an, dass sie nicht erwartet hätten, dass es soo gut und außergewöhnlich ist.“

Mit  RumChata tritt diese Saison ein Newcomer auf den Plan, der einen echten Akzent in Sachen Geschmack setzt. Ein Cremelikör der besonderen Klasse. Aller erste Vanille. Aller Erste Sahne. Fu¨r Sie und fu¨r Ihn: mit Understatement-Packaging, klarer Formsprache der Flasche und unbedingtem Fokus auf dem Inhalt, dem Geschmack als Essenz.  RumChata ist samtig-schmeichelnd, cremig, ohne wirklich su¨ß zu sein, leicht, locker und lange nachhallend, vollmundig aber nicht laut, gefällig und dabei wunderbar eigenwillig-einzigartig, unverkennbar im Geschmack, einfach gut und vor allem: völlig neu. Dabei ist „wirklich neu sein“ heute ja nicht so einfach.  RumChata aber ist es gelungen, mit seiner unverschämt leckeren Geschmacks-Rezeptur neuen Wind in die Familie der Cremeliköre zu bringen, so dass das gesamte Getränke-Segment derzeit richtig an Fahrt aufnimmt. Letzte Bar- und F&B-Reihe adieu. Zeit fu¨r Pole Position und Sahnelikör Generation 2.0, denn RumChata ist nun erstmals auch auf dem deutschen Markt vertreten.

Das Genuss-Wow beginnt mit Aromen von Sahne, Vanille und Zimt in der Nase. Mit jedem Schluck entfalten, intensivieren und steigern sich diese Noten in kleinen Wellen. Die feine Vanille, die mittlerweile zu den teuersten Gewu¨rzen der Welt zählt, verwöhnt den Gaumen. Der Zimt-Akzent rundet RumChata ab. Sämtliche Geschmacksnerven fu¨hlen sich gestreichelt, der gesamte Mund wird von den komplexen, aber klar strukturierten, samtigen Aromen verfu¨hrt, die in einem so nur ganz selten erlebten Finish lange nachklingen und den Gaumen förmlich „lächeln“ lassen.

Fu¨r diesen Genusstango auf der Zunge verantwortlich ist die gekonnt abgestimmte Rezeptur aus fu¨nffach destilliertem karibischem Rum, feinster Sahne aus Wisconsin und von Hand verlesenen ausgewählten Gewu¨rzen aus der ganzen Welt wie beispielsweise Vanille und Zimt. RumChata ist ein geschmacklich in sich völlig runder Drink, der ein echter Allrounder ist und saisonunabhängig getrunken und genossen wird: ob auf Eis, geru¨hrt, geschu¨ttelt oder gerne auch gebacken. Ob pur, in einer Vielzahl von Minis, in Longdrinks, Cocktails, Martinis, Kaffeespezialitäten oder – auch wahnsinnig lecker – in Desserts, Nachtischen oder Pralinen.

Kreiert wurde RumChata von Tom Maas. Der ehemaligen Vize-Chef fu¨r Gloubal Bourbon Development von Jim Beam ließ sich dabei von Horchata inspirieren. Durch viele Fernreisen nach Mexiko hatte sich der außergewöhnliche Geschmack des alkoholfreien Erfrischungsgetränks – auf Basis von zerstampften, zerdru¨ckten Fru¨chten, Nu¨ssen oder Samen – in den Geschmacksnerven von Tom Maas festgesetzt. Daraufhin probierte, mischte und mixte er am heimischen Ku¨chentisch damit so lange, bis sein engster Kreis unisono der Meinung war „That‘s it!“. RumChata war geboren, die erste Charge von etlichen Tausend Flaschen schnell ausverkauft, und von da an zeigte der Weg nur noch in eine Richtung. Nach ganz oben. Jetzt gibt es die weiße Flasche mit der goldenen Kappe erstmals auch hierzulande. Fu¨r alle Feinschmecker, Trendsetter, Naschkatzen, Genießer, Follower des guten Geschmacks und alle die, die Lust auf ihren ganz
eigenen „Rum(Mhmm)Chata“-Moment haben.

Product of the USA
Empfohlener Verkaufspreis 16,99 Euro
++++++++++
Rezepte
Best of RumChata ... und die Welt ist Vanille

On the rocks
Zutaten: RumChata, Eiswu¨rfel ... ein Sofa & die besten Freunde.
Zubereitung: RumChata in einen Tumbler mit viel Eis geben, zuru¨cklehnen und genießen.

Iced Coffee
Zutaten: 1 Teil RumChata, 3 Teile Kaffee (kalt), Eiswu¨rfel.
Zubereitung: Abgeku¨hlten Kaffee in ein mit Eis gefu¨lltes Glas geben, RumChata hinzugeben. Wer mag gibt noch zwei, drei Eiswu¨rfel dazu.

Pink Chata
Zutaten: 4 cl RumChata, 1 cl Gewu¨rzlikör (z.B. Giffard Mangalore), 3 cl Granatapfelsaft, 2 Tropfen Rosenwasser.
Zubereitung: Alle Zutaten in den Shaker geben und 15 - 20 Sekunden kräftig schu¨tteln. In ein vorgeku¨hltes Glas einschenken, mit Sternanis oder Zimt verzieren.

White Russian
Zutaten: 2 cl Vodka, 2 cl Kaffeelikör, 2 cl RumChata, 1 cl Sahne, Eiswu¨rfel.
Zubereitung: Die Zutaten in der aufgelisteten Reihenfolge in einen mit Eis gefu¨llten Tumbler geben und nach Big-Lebowski-Film-Manier genießen. Wer den Drink lieber geru¨hrt mag, kann die Zutaten auch im Glas verru¨hren.

Lemon Cake
Zutaten: 3 Teile RumChata, 1 Teil Limoncello.
Zubereitung: Mit Eis im Cocktailshaker durchschu¨tteln und in ein Glas abseihen.

Chata Breeze
Zutaten: 1 Teil RumChata, 1 Teil Kokoslikör (auf Rumbasis), 1 Teil Kaffeelikör, 1 Teil Sahne, Eiswu¨rfel, Kokosflocken.
Zubereitung: Die Zutaten in der aufgelisteten Reihenfolge in einen mit Eis gefu¨llten Shaker geben und schu¨tteln. Wer will, garniert on top mit Kokosflocken.

Schoco Chata
Zutaten: 3 cl RumChata, 3 cl dunkler Schokoladenlikör, 3 cl Haselnusslikör (z.B. Frangelico).
Zubereitung: Alle Zutaten auf Eis in einen Tumbler geben und 15-20 Sekunden umru¨hren. Auf Wunsch mit geriebenen Haselnu¨ssen und Schokoladensplitter garnieren.

Lemon Sorbet
Zutaten: 4 cl RumChata, 2 cl Limoncello, 4 cl Soda Wasser.
Zubereitung: Mit Eis im Cocktailshaker durchschu¨tteln und auf Eis und mit einer Zitronenscheibe am Glas servieren.
RumChata Schoko Cheese Cupcake
Zutaten:
200 g Zartbitter-Kuvertu¨re
400 g Doppelrahm-Frischkäse
150 g + 4 EL Zucker
2 Eier (Größe M)
2 EL Mehl
75ml Rum Chata
75 g saure Sahne
150 g Himbeeren
150 g Schlagsahne

Zubereitung:
1: Kuvertu¨re hacken und u¨ber einem warmen Wasserbad schmelzen. Vom Wasserbad nehmen und etwas abku¨hlen lassen.
2: Käse und 150 g Zucker mit dem Schneebesen des Handru¨hrgerätes cremig aufschlagen. Eier und Kuvertu¨re unter Ru¨hren dazugeben. Mehl, RumChata und saure Sahne unterru¨hren.
3: Käsemasse gleichmäßig in kleine Kuchenförmchen (Tortletts) verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 110°C/ Umluft: 80 °C/ Gas: nicht möglich) ca. 1 Stunde backen. Cheese Cupcakes aus dem Ofen nehmen, ku¨hl stellen und danach kalt stellen.
4: Himbeeren verlesen. 100 g Himbeeren durch ein Sieb streichen. Schlagsahne und 4 EL Zucker fast steif schlagen. Himbeermark vorsichtig unterheben, in einen Spritzbeutel mit Sterntu¨lle fu¨llen. Cupcakes mit Himbeersahne und Himbeeren (oder Beeren der Saison) verzieren.
5: Wartezeit 1 1/2 Stunden

RumChata Hafer Cookies
Zutaten:
265 g brauner Zucker
160 g Butter
1 TL Vanille-Extrakt
2 EL RumChata
130 g Mehl
260 g Haferflocken
1 TL Backnatron
ó TL Salz
Optional: 100 g Rosinen

Zubereitung:
1: Backofen auf 175°C vorheizen.
2: In der ersten Ru¨hrschu¨ssel das Mehl, die Haferflocken, das Natron und Salz miteinander vermischen.
3: In einer zweiten Ru¨hrschu¨ssel den braunen Zucker und die Butter solange miteinander verru¨hren, bis sich eine cremige Masse gebildet hat. RumChata und Vanille-Extrakt dazugeben und schaumig schlagen.
4: Den Inhalt aus der ersten mit in die zweite Schu¨ssel geben und gut verru¨hren. Wenn der Teig zu trocken ist, noch etwas RumChata dazugeben. Wer mag, gibt jetzt die Rosinen hinzu.
5: Mit einem Esslöffel den Keksteig auf dem Backpapier verteilen, dabei ungefähr 5 cm Platz
zwischen den Keksen lassen. Dann fu¨r 10-13 Minuten in den Ofen, bis die Kekse goldbraun sind.

RumChata Schoko Kuchen
Zutaten:
250 g Butter, weiche
250 g Zucker
80 ml RumChata
4 Eier
150 g Mandeln, gemahlen
60 g Mehl
80 g Kakao

Zubereitung:
1: Die weiche Butter mit dem Zucker in einer Ku¨chenmaschine mit Schneebesen 15 Minuten sehr cremig aufschlagen, so dass die Textur fest ist.
2: Dann die Eier einzeln zugeben und unterru¨hren.
3: Danach den RumChata dazugeben.
4: Die Mandeln, Mehl und Kakao mischen.
5: Die Mischung sorgfältig unter die Butter-Eier-RumChata Creme ru¨hren.
6: Den Teig in eine eingefettete Springform fu¨llen und im vorgeheizten Backofen bei
175 °Grad (Umluft nicht empfehlenswert) auf der untersten Schiene 30 - 35 Minuten backen.
7: Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und in der Form ausku¨hlen lassen und in die Ku¨chlein schneiden (oder man nimmt im Vorfeld kleine Ku¨chenförmchen (Tortletts).

RumChata Schoko Muffins
Zutaten:
200 g Mehl
2 Teelöffel Backpulver
5 g Kakao
100 g Zucker
1 Pk. Vanillezucker
125 g weiche Butter
2 Eier
5 EL RumChata
50 g Schokoraspeln optional Nu¨sse

Zubereitung:
1: Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.
2: In einer Ru¨hrschu¨ssel das Mehl, Backpulver, Kakao, Zucker und Vanillezucker vermischen.
3: In einer weiteren, größeren Ru¨hrschu¨ssel die weiche Butter, Eier und RumChata verru¨hren. So viel RumChata dazugeben, bis der Teig schwer reißend vom Löf el fällt. Schokoraspeln unter den Teig heben.
4: Den Teig gleichmäßig in die Mulden der Silikon-Muffinformen geben. (Metallformen vorher einfetten!)
5: Muffinform auf einem Blech (Metallformen auf einen Rost) auf der zweiten Schiene von unten in den vorgeheizten Backofen schieben und etwas 15 Minuten backen.
RumChata Apfel Nuss Törtchen
Zutaten (Fu¨r den Mu¨rbeteig):
200 g Zartbitter-Kuvertu¨re
400 g Doppelrahm-Frischkäse
150 g + 4 EL Zucker
2 Eier (Größe M)
2 EL Mehl
75ml RumChata
75 g saure Sahne
150 g Himbeeren
150 g Schlagsahne

Zutaten (Fu¨r den Belag):
1 kg Äpfel (Boskoop)
1 EL Zitronensaft
40 g Zucker
1 Teelöffel Zimt

Zutaten (Fu¨r die Creme):
50 g Butter
50 g Zucker
1/2 Päckchen Vanillezucker
1 Ei
50 ml RumChata
50 g Mehl
50 g Walnu¨sse

Zutaten (Fu¨r die Walnusskruste):
100 g Walnu¨sse
100 g Honig
80 ml Schlagsahne
25 g Butter
1/4 Teelöffel Mehl

Zubereitung:
1: Backofen auf 200 °C Ober-Unterhitze vorheizen. Springform einfetten.
2: Fu¨r den Mu¨rbeteig Mehl mit Zucker und Salz vermengen. Butter wu¨rfeln und in die Mehlmischung einarbeiten. Ei dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten.
3: Kleine Ku¨chenförmchen (Tortletts), inklusive Rand, mit dem Teig auskleiden.
4: Äpfel schälen, entkernen und in du¨nne Scheiben schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln und mit Zucker und Zimt vermengen, dann beiseite stellen.
5: Fu¨r die Creme Butter mit Zucker und Vanillezucker cremig ru¨hren. Ei und RumChata unterru¨hren. Walnu¨sse fein mahlen. Mit Mehl vermengen und dazugeben. Zu einer glatten Creme verru¨hren.
6: Creme auf dem Mu¨rbeteig verstreichen. Mit Apfelscheiben belegen und im heißen Ofen 15 Minuten backen. Ofen auf 170 °C herunterschalten und Kuchen weitere 30 Minuten backen.
7: Währenddessen die Masse fu¨r die Walnusskruste zubereiten. Walnu¨sse grob hacken. Honig mit Sahne und Butter unter Ru¨hren 2 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen und Walnu¨sse und Mehl unterheben. Auf dem Kuchen verteilen und erneut 15 Minuten backen.


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen 
 

die-frau.com

Der Mann des Tages


 

Rezept der Woche

Orangenmarmelade

Kolumne  
Marvel(lous)!

On Thursdays, we're Teddybear Doctors

Marvel(lous)!

Umfrage Weiter nach alle

Ich kaufe mir Kleidung... 






Nützliche Adressen Verzeichnissuche