Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Nützliche Adressen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

ameno
25.10.2020 18:52:22 ameno hat ein Thema kommentiert "Ohne Schminke gefällst du mir besser": Also ich fand das Thema und habe schon etwas mehr da zu sagen. Ich muss ehrlich sein, Make-up spielt heutzutage wirklich eine große Rolle für die Frauen. Das schlimmste ist, dass es einige gibt, die nie ohne Make-up sind, egal wie schädlich sowas für die Haut ist. Man kann heutzutage überall Frauen mit Make-up finden, deswegen kann ich sagen, dass man dieses für jeden Anlass hat. Mein Tipp ist, dass man etwas viel besser finden kann, was da wirklich gut ankommt. Es handelt sich dabei um Permanent Make-up Hamburg, was sogar meine Schwester gemacht hat. Es lohnt sich wirklich und kommt sehr gut an.   MfG
leya
24.10.2020 01:10:22 leya hat ein Thema kommentiert Körperreinigung: Wenn du auch was für die innere Pflege suchst kann ich dir das onlineshop www.sanusnatura.de empfehlen die verkaufen sehr gute kaltgepresste Öle aus der eigene produktion auch in Bio qualität
anita99
22.10.2020 17:42:03 anita99 hat ein neues Thema im Forum gestartet: Immunsystem verbessern?
sejo
22.10.2020 17:41:56 sejo hat ein neues Thema im Forum gestartet: Hunde
 
malou
26.02.2015 17:17:09 malou hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: tut mir leid :/ such im internet nach einer selbsthilfegruppe vielleicht gibt es eine in deiner nähe oder ein internetforum. ansonsten kannst du deinen arzt danach fragen vielleicht hat er eine lösung für dich.
malou
26.02.2015 17:12:26 malou hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: nicht jeder bekommt sie oder alle 4... ich hatte drei wurden jedoch alle entfernt. du kannst deinen zahnarzt oder kieferorthopäden fragen und ggf eine zweitmeinung einholen. wenn sie weh tun würde ich sie schon entfernen lassen viel glück
11.08.2014 22:39:51 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
11.08.2014 22:38:53 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lese dazu am besten den ausführlichen Artikel
 
Ich möchte alles erleben
Für alle, denen das nicht reicht, was sie bereits kennen und wissen. Für die, die gerne ausgefallene Sportarten machen oder sich gerne in verschiedene Richtungen weiterbilden wollen. Und natürlich auch für die, die sich hier ein paar dementsprechende Ideen einholen oder Erfahrungen austauschen möch
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
Serienjunkies
Für Leute die süchtig nach Fernsehserien sind
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
 
 
die neuesten Artikel
 
 
Forum FORUM SUCHEN Forum - Mit Freunden teilen
die-frau.at Forum  >  Liebe & Sex  >  Singlelife

Aller "Mannfang" schwer

ZEIGE POSTING AN:


ModeratorIn

25.01.2010 22:13:16varvara   |   Anzahl Postings: 197  |  offline

„Aller Mannfang ist schwer“

(freundin / Datum unbekannt)

 

Ein recht guter Artikel, viele gute Ansätze, jedoch immer wieder zurück zur idyllischen Traumwelt…

 

 

„Frauen können heute alles schaffen.“

„drei Mädels… Jungs…“

 

„aber wer im neuen Jahrtausend behaupten kann, tatsächlich den Mann fürs Leben gefunden zu haben, der hat einfach ALLES. … niedlichen Kerl“

Idyllisches Familienbild wieder vor sexueller Befriedigung…

 

„…die Jungs zwar nicht mehr die grunzenden Primaten sind, für die alles außer Futtern und Fortpflanzung reine Zeitverschwendung ist…“

„Sobald es um Sex oder gar Liebe geht, schaltet der männliche Autopilot ganz flott um 40.000 Jahre zurück.“

„Wie bekommt man ein Weibchen in die Höhle…“

„Wie beeindruckt man eine Frau, die eigentlich alles selbst kann?“

Richtige Ansätze in richtig bemühen, Mann – Sex…

 

„Fakt ist, Frauen und Männer stehen nicht auf derselben Evolutionsstufe.“

 

„Irrtum 1: Männer stehen auf geheimnisvolle Frauen …. Egal ob schlicht oder kompliziert – Männer verstehen Frauen sowieso nicht. … Frauenversteher gibt es also gar nicht.“

 

„Irrtum 2: Männer muss man erst mal zappeln lassen … Es gibt den männlichen Jagdtrieb. … Es wäre dumm, sich erst mal so richtig platonisch zu verknallen und dann festzustellen, dass der Typ eine Katastrophe im Bett ist.“

Juhu richtige Ansätze in Richtung sexuelle Befriedigung…

 

„Irrtum 3: Alle Männer wollen nur ihre Mutter heiraten … grundsätzlich suchen Männer keineswegs nach dem, was Mami zu bieten hatte.“

 

„Irrtum 4: Männer steuert man mit weiblichen Tricks… Wenn ihr einen Wunsch habt, dann formuliert ihn ohne Umschweife.“

Und wieder erfreulich zu lesen, dass um Ehrlichkeit (auch im Bett) gebeten wird…

 

„…kann man sowieso nur eins tun, damit es auch künftig so schön bleibt, wie es gerade ist: Spaß haben und sich dabei sicher und geliebt fühlen.“

Und schließlich wieder zurück ins idyllische sich sicher und geliebt fühlen…

 

 

 



editiert 28.01.2010 15:24:41 von varvara
 


ModeratorIn

26.01.2010 18:09:44varvara   |   Anzahl Postings: 197  |  offline

ich kenne kein weibliches Tier, dass ein männliches "fangen" will

 

Sind Frauen die Männer "fangen" wollen, nicht einmal auf dem Entwicklungsstand eines Tieres?

 

Das sollte ein provokanter Artikel sein.

 

 

 




editiert 28.01.2010 15:24:04 von varvara
 

28.01.2010 00:00:46maryly   |   Anzahl Postings: 14  |  offline

jede frau die einem mann hinterherrennt degradiert sich selbst und agiert gegen sich selbst. -pure frustration und falsches ego und selbstbewusstseinsprobleme. -dies steht wohl ausser frage hier.

sie sind "nicht mal auf dem stand eines tieres" -denke ich klingt nicht so gut, -formuliers um: ala "frauen, die männer fangen wollen -nicht einmal bei den tieren gehts es so zu " oder so... -oder irgendetwas mit evolutionärer irrtum/verirrung oder sowas...

wobei dies bedarf einer diskussion, denn das was du meinst (und was ich meine) schliesst nicht die geld-jägerinnnen mit ein. -in moskau sehr beliebt und grundsätzlich weltweites phänomen. -aber wie gesagt ganz anderes thema, denn diese zweite gruppe von frauen wissen was sie wollen und wieso -im gegensatz zu der gruppe der ersteren.

 

 


editiert 28.01.2010 15:23:32 von varvara
 

28.01.2010 15:02:29kaktys   |   Anzahl Postings: 11  |  offline

1.)Im Tierreich gibt es das sehr wohl. Mindestens 5 Vogelarten und 1 Pfeilgiftfroschart zeigen genau dieses Verhalten.

 

2.)volution macht keinen Irrtum.

 

3.)Das Stichwort heißt "Courtship Role Reversal".

 

4.)Das Stichwort zeigt schon wie falsch gedacht wird, wie dominant männliche Meinung ist.

 

5.)John S. Haldane (BioloGE) "The universe is not only queerer than we suppose, it is queerer than we can suppose".

Kirsten S. Ebeling (BioloGIN) "The universe is as queer as we want it to be".

 

 

 


 


editiert 28.01.2010 15:19:14 von kaktys
 


ModeratorIn

29.01.2010 23:53:40ksenija   |   Anzahl Postings: 266  |  offline

Ich finde diese Einstellung Männer zu jagen, wie sie heutzutage leider viele Frauen haben fürchterlich. Das ist von der Natur nicht so vorgesehen!

Wir Menschen beharren zwar immer darauf, dass wir ja keine Tiere sind und uns kultiviert, etc. Verhalten müssen. Ich würde sagen, dass wir in dem Hinblick nicht einen Schritt zurück gemacht haben, sondern "dank" unseres Verstandes denken, uns anders alias besser Verhalten zu müssen als die Tiere, eine völlig kranke Gesellschaft entwickelt haben, in der es einem wirklcih nicht leicht gemacht wird "normal" und natürlich zu leben... Die Frage ist nur wie findet man aus diesem Teufelskreis wieder raus? Es beginnt ja nicht erst mit dem Mannfang, oder dem Lesen dieser Teenie-Zeitschriften, die einem diesen ganzen Unsinn als legitim, völlig normal, eben idyllisch verkaufen. Es fängt viel früher an, wenn die Eltern nicht mit ihrer eigenen Sexualität umgehen können und das Kind ein Bild von Sexualität als etwas schmutziges, negativ behaftetes, etc. bekommen. Oder dem Kind, dass wenn es in den Kinderwagen gesteckt wird und es weil es nicht raus kann zu schreien beginnt einen SChnuller in den Mund gesteckt bekommt. Wir werden von kleinauf in dieses gesellschaftskonforme idyllische Bild gedrängt. Wenn wir anderer Meinung sind und diese auch ausleben, bekommen wir von der Gesellschaft einen Schnuller in den Mund gesteckt....

 

08.11.2011 13:53:17nicole904   |   Anzahl Postings: 3  |  offline

Leichter gesagt wie getan, ich bin kurz vor vierzig und möchte noch Kinder. OK, ich hab das Leben bis dato so gut es geht genossen, und ja- ich jage Männern nach um das zu bekommen was ich will auf web Plattformen, da weiß das Gegenüber das man auch einen Partner sucht. Die damit verbundene Männerfluktuation und die drei Monatswechsel nehm ich auch in Kauf! Und das Gesundheitsrisiko muß man da wohl auch akzeptieren, anders sind die Jungs nicht zu binden. Irgendeinen werd ich schon glücklich machen und wenn es nach ein paar Jahren nicht mehr funktioniert sieht Mann das ohnedies. Jede über 35 wird mich da wohl verstehen...


editiert 08.11.2011 13:54:47 von nicole904
 

04.07.2012 23:50:42lanaprinz   |   Anzahl Postings: 3  |  offline

ich finde ob mann frau jagt oder frau mann jagt spielt keine Rolle. Bei den Tieren gehts genau so. Die suchen sich den Partner wenn sie es wollen und brauchen. Und ich finde dass die Tiere uns, was gefühle anbetrifft, viel weiter im Voraus sind. Wenn ich das bedürfniss habe, eine Frau zu begehren zu wollen, dann  mache es und es sollte genau so umgekehrt sein. Es ist doch ein schönes Gefühl, jemanden zu begehren und begehrt zu werden. Dieses Gelaber um die emotiale Emanzipation hat unser Liebes und sexuelles Leben eher zurück gebracht. Sorry wenn ich zu hart bin, aber so beginnt die Gleichberechtigung: wenn jeder von uns auf seine Art es tut, und dabei gutes Gefühl hat, unabhängig von der Sehweise der Normen der Gesellschaft!!!

 

27.05.2013 23:38:38amber34   |   Anzahl Postings: 23  |  offline

nun ja, die traurige Realität sieht wohl so aus: hätte sie ihm gefallen, hätter er sie "gejagt". Dass sie es ihm durch ihre Jagd jetzt leichter macht, sie ihm praktisch vorgekaut vor die Füße wirft, ändert nichts daran, dass sie ihm nicht genug gefallen hat um sie zu jagen. Vielleicht greift er zu, weil´s so leicht ist, doch das hält nicht an, weil... wie schon gesagt.... .

Die Regel/Gesetzt dahinter ist, dass Beziehung von beiden Seiten freiwillig passieren muss. Natürlich will man zu nichts gezwungen werden, aber,.....und jetzt kommts,....den anderen kann/darf man auch nicht zwingen. Das ist die andere Seite der Medaille.

 

18.07.2013 10:03:54dinchen   |   Anzahl Postings: 7  |  offline

Ich verstehe hier nicht ganz, was "einem Mann hinterherrennen" bedeuten soll? Wenn ich Interesse an einem Mann habe, kann ich ihm das doch unmissverständlich zu verstehen geben. Ich kann ihn fragen, ob er sich mit mir treffen möchte, ich kann ihm auch sagen, dass ich ihn attraktiv und interessant finde, was ist denn dabei? Deswegen werfe ich mich ihm noch lange nicht "vor die Füße". Das ganze Gerede um Jagen und Gejagtwerden ist meiner Meinung nach eh überflüssig. Kommunikation ist hier das Schlüsselwort und die muss nicht zwangsläufig vom Mann ausgehen.

 

27.02.2014 11:51:56parbara   |   Anzahl Postings: 7  |  offline

@dinchen Sehe ich genauso. Nur passiv darauf zu warten, dass der märchenprinz auf seinem weißen schimmel vorbeikommt ist wirklich langweilig. Da mache ich doch lieber selbst den ersten schritt.

 
GEHE ZU:  

GEHE ZU:

die-frau.com

Der Mann des Tages


 

Rezept der Woche

Zitronenmarmelade

Kolumne  
Marvel(lous)!

On Thursdays, we're Teddybear Doctors

Marvel(lous)!

Umfrage Weiter nach alle

Ich kaufe mir Kleidung... 






Nützliche Adressen Verzeichnissuche