Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Nützliche Adressen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

ameno
22.04.2019 19:34:16 ameno hat ein Thema kommentiert Was tun in der Freizeit?:  Das sehe ich auch so :D 
ameno
22.04.2019 18:58:03 ameno hat ein Thema kommentiert Euer liebstes Schmuckstück - Gold oder Silber? :):  Da habe ich auf jeden Fall auch was zu sagen... Da ich Schmuck über alles mag, kann ich schon sagen, dass ich eine Menge davon hab, doch am liebsten habe ich eine Kette, die ich mir vor kurzem gekauft hab. Die ist aus Gold und hat mich schon etwas Geld gekostet, doch diese habe ich schon lange gesucht und konnte sie schließlich bei einem Juwelier in Dormagen finden. Zum Glück konnte ich das Video über den Juwelier auf YouTube finden, was mir wirklich von Hilfe war. Empfehlen kann ich den Juwelier auf jeden Fall weiter.   MfG
tuschtusch
19.04.2019 11:25:31 tuschtusch hat ein neues Thema im Forum gestartet: Was hilft gegen Cellulite? Wer hat Erfahrungen damit?
sigruns
17.04.2019 17:02:32 sigruns hat ein Thema kommentiert Dauerhafte Haarentfernung - Erfahrungen?: Irgendwie schon seltsam. Auf der einen Seite gehe ich zur Haarentfernung, um im gleichen Salon bei hair-removal.ch mir lash extensions sezuen zu lassen. Aber so sind wir Frauen wohl nunmal, immer voller Gegensätze
 
malou
26.02.2015 17:17:09 malou hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: tut mir leid :/ such im internet nach einer selbsthilfegruppe vielleicht gibt es eine in deiner nähe oder ein internetforum. ansonsten kannst du deinen arzt danach fragen vielleicht hat er eine lösung für dich.
malou
26.02.2015 17:12:26 malou hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: nicht jeder bekommt sie oder alle 4... ich hatte drei wurden jedoch alle entfernt. du kannst deinen zahnarzt oder kieferorthopäden fragen und ggf eine zweitmeinung einholen. wenn sie weh tun würde ich sie schon entfernen lassen viel glück
11.08.2014 22:39:51 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
11.08.2014 22:38:53 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lese dazu am besten den ausführlichen Artikel
 
Serienjunkies
Für Leute die süchtig nach Fernsehserien sind
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
Ich möchte alles erleben
Für alle, denen das nicht reicht, was sie bereits kennen und wissen. Für die, die gerne ausgefallene Sportarten machen oder sich gerne in verschiedene Richtungen weiterbilden wollen. Und natürlich auch für die, die sich hier ein paar dementsprechende Ideen einholen oder Erfahrungen austauschen möch
 
 
26.08.2015 - gesponserter Artikel  |  Kommentare: 0

PR/Pressemitteilung: Femisanit®

PR/Pressemitteilung: Femisanit®
Vaginaltrockenheit – Stilles Leiden vieler Frauen

Scheidentrockenheit muss von Frau nicht ertragen werden. Trockene Schleimhäute im Intimbereich können bei Frauen in allen Altersgruppen auftreten

Rastatt, Februar 2015. Das Problem von trockenen und gereizten Schleimhäuten im Intimbereich trifft viele Frauen. Fast jede 5. Frau in den Wechseljahren aber auch Schwangerschaft, Stress oder Arzneimittel-Nebenwirkungen bestimmter Medikamente gegen Krebs können zu einem Verlust des Feuchtigkeitsgehalts in der Haut, insbesondere im Bereich der Scheide führen.

Begleitende Symptome wie Juckreiz, Brennen und ein unangenehmes Spannungsgefühl können das körperliche Wohlbefinden erheblich beeinträchtigen. Hinzu kommt häufig ein weiterer belastender Punkt: Viele Betroffene sind auch in ihrer natürlichen Weiblichkeit beeinträchtigt. Sie können nicht mehr „ganz Frau sein“ und ihren Körper und Sexualität nicht mehr mit Freude erleben. Befeuchtende Cremes und Gels helfen oft nur kurzfristig. Trotzdem bespricht nur schätzungsweise jede vierte Betroffene das Problem mit ihrem Arzt und holt sich Rat. Scheidentrockenheit wird noch immer als Tabuthema empfunden.

Scheidentrockenheit muss Frau nicht ertragen

Was auch immer die Ursache ist – Vaginaltrockenheit stellt für betroffene Frauen meist eine deutliche Einschränkung ihrer Lebensqualität dar. Um die Beschwerden der Vaginaltrockenheit zu lindern, werden häufig verschreibungspflichtige, hormonhaltige Präparate eingesetzt, die jedoch zu unerwünschten Nebenwirkungen führen können. Gels, Cremes und Vaginalzäpfchen haben dagegen meist nur kurzzeitige Wirkung und sind im Alltag schlecht anwendbar. Wer Hormongaben skeptisch gegenübersteht und sich von lokal aufgetragenen Gelen keine dauerhafte Lösung verspricht, sollte sich über spezielle pflanzliche Nahrungsergänzungsmittel in der Apotheke oder beim Gynäkologen beraten lassen, die von innen und außen für einen gesunden Aufbau und eine bessere Nährstoffversorgung sorgen können. Hautzellen brauchen wie alle anderen Zellen des menschlichen Körpers eine angemessene Versorgung mit den bekannten Nährstoffen wie Fettsäuren, Vitaminen und antioxidativen sekundären Pflanzenstoffen.

Wichtige Hautnährstoffe unterstützen Gleichgewicht der Schleimhäute

Wichtige Hautnährstoffe aus Sanddorn können das gestörte Scheidenmilieu dauerhaft ins Gleichgewicht bringen. Femisanit® von Biokanol Pharma vereint den aus Sanddorn gewonnen Wirkstoffextrakt SBA24® mit Vitaminen sowie sekundären Pflanzenstoffen. Zusammen mit den natürlichen Fettsäuren Omega 3, 6, 7 und 9 fördert Femisanit® auf natürliche Weise die Hauternährung, insbesondere bei trockenen Schleimhäuten – ganz ohne Hormone. In Skandinavien hat sich diese Nährstoff-Kombination seit über 15 Jahren erfolgreich bewährt.

Erhältlich in Apotheken oder unter www.femisanit.de

Das spezielle Nahrungsergänzungsmittel ist als Monatspackung mit 60 vegetarischen Kapseln für 29,90 Euro in der Apotheke oder unter www.femisanit.de erhältlich.

 
Ein Experteninterview mit Frau Dr. Ina Ilkhanipur, Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe, aus Gernsbach
  • Frau Dr. Ilkhanipur, wie kommt es zu einer trockenen Scheide?
Die trockene Scheide kann bei Frauen in jedem Lebensalter auftreten. Das kann viele Gründe haben.
  • Welche?
Angefangen bei Nebenwirkungen durch die Pille bis hin zu hormonellen Schwankungen, wie sie unter anderem bei Stress, nach der Geburt und in und nach den Wechseljahren, aber auch bei bestimmten Krebstherapien auftreten.
  • Was kann man dagegen tun?
Es gibt verschiedene Behandlungsmöglichkeiten: Spezielle Nahrungsergänzungsprodukte, die Verwendung von Ölen oder Gleitcremes bis hin zur Einführen von lokal wirksamen Östrogenen als Creme oder Ovulum.
  • Welche Möglichkeiten der Nahrungsergänzung gibt es?
Mit bekannt ist ein hormonfreies Mittel zur oralen Einnahme. Der aus Sanddorn gewonnene Wirkstoffextrakt SBA24® vereint Vitamin E, hochwertige Omega-Fettsäuren 3,6,7 und 9 sowie Beta-Carotin. SBA24® kommt dann durch die Blutbahn auch in der Scheidenschleimhaut an und kann die Trockenheit günstig beeinflussen. Dieses Produkt ist eine Alternative für Frauen, die keine Hormone nehmen möchten oder dürfen und die eine langfristige Lösung für ihre trockene Schleimhäute suchen.

 
Bild- und Textquelle: Medicalpress/ Biokanol Pharma GmbH


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen 
 

die-frau.com

Der Mann des Tages

Freddie Ljungberg

 

Rezept der Woche

Putenmedaillons im Speckmantel auf gemischtem Salat

Kolumne  
Marvel(lous)!

On Thursdays, we're Teddybear Doctors

Marvel(lous)!

Umfrage Weiter nach alle

Ich kaufe mir Kleidung... 






Nützliche Adressen Verzeichnissuche